Die besten Lokale im Univertel

Nachdem ich euch HIER schon die günstigsten Restaurants im Univiertel vorgestellt habe, gibt’s heute eine Auswahl der coolsten Lokale zwischen Theresien- und Adalbertstraße.

Aloha Poke: Sommerliches Hawaii-Feeling in der Türkenstraße. Das Lokal im Surferlook bietet „Poke-Bowls“ an, die man sich individuell zusammenstellt. Als Basis dient Reis und/oder Salat, dazu wählt man Fisch (Lachs, Thunfisch, Oktopus..) mit Gemüse/Obst (Tomaten, Kiwi, Mango, Frühlingszwiebeln…) und einem Dressing. Das Ganze wird durch Toppings abgerundet (Nüsse, Kokoschips, Algen, Sesam, Chili…). Mein persönlicher Tipp: Da das Alpha Poke sehr beliebt und etwas klein ist, sollte man kurz vor 12 oder nach 14 Uhr kommen, um einen Platz zu ergattern.

Bite Delite: Superfruits, Vegan, Raw. Gesundes Essen dirigiert die Speisekarte. Für die nächste Vorlesung kann man sich auch ein vorverpacktes Gericht mitnehmen.

Ciao Ragazzi: Pizza mal anders. Im Ciao Ragazzi ist der Pizzaboden dick und oval. Die Pizza Christopher mit Mozzarella, Zucchini, Crème fraîche und San Daniele Schinken, auf Multicereal-Mehrkornteig ist mein Favorit.

Lo Studente: Der Name ist Programm, egal ob Jura-, Physik- oder Literaturstudenten, sie alle kommen gerne ins Lo Studente, um ein bisschen dolce vita zu genießen. An der Wand hängen unzählige Fotos des Restaurantinhabers Arm in Arm mit FC Bayern Spielern.

LAX Eatery: Die LAX Eatery in der Barerstraße kann man nicht verfehlen. Die knalltürkise Wand leuchtet schon von weitem entgegen. Innen ist alles sehr minimalistisch gehalten, kleine Kakteen stehen auf den Tischen, von der Decke hängen nackte Glühbirnen. Wer kalifornisch frühstücken will, muss schnell sein. Das Restaurant nimmt keine Reservierungen entgegen.

Daddy Longlegs: Die mit Abstand beste Acai-Bowl gibt es meiner Meinung nach im Daddy Longlegs. Mittags könnt ihr auch Quinoa Bowls mit Avocado und Hühnchen bestellen, ein warmes Franzbrötchen solltet ihr euch dabei nicht entgehen lassen.

Schall und Rauch: Als Maxvorstädter bzw. Schwabinger sollte man das Schall und Rauch kennen. Abends ist es immer proppenvoll, mittags kann man hier gemütlich indische Wraps essen, oder eine riesige Portion Nudeln bestellen.

Katopazzo: Die angeblichen besten Bowls in München gibt es, laut meiner Freundin Julia, im Katopazzo. Angeboten werden drei kalte und zwei warme Bowls, die man nach Belieben mit weiteren Zutaten verfeinern kann. Das Besondere: Nächtliches Dschungelfeeling.

Italian Shot: Ich liebe dieses Restaurant einfach. Besonders gerne komme ich zum Mittagstisch. Zur Auswahl stehen immer Salat, oder ein Pizza-, bzw. Pastagericht + hausgemachte Limonade für unter 10 €.

Bar Tapas: Lust auf Spanien? Dann geht einfach in die Tapas-Bar! Als Vorspeise empfehle ich euch Gambas al ajilo mit dem hauseigenen Rotwein. Ihr solltet es vermeiden an der Theke vor den Tapas zu sitzen, denn da kommen immer alle vorbei, um das Essen auszuwählen. Meine Lieblingstapas: Tortilla española, Pollo al ajillo und Rindfleisch in Rotweinsauce.

_G0T3243
Aloha Poke

Ein Gedanke zu “Die besten Lokale im Univertel

  1. Hey,
    eine super Liste! Bei den meisten der Lokale kann ich der uneingeschränkt zustimmen! Nur im Italian Shot und in der Bar Tapas war ich noch nie, die sollte ich auch noch ausprobieren… Danke für die Tipps,
    LG Ina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *