_G0T4947

Ein kulinarisches Wochenende im Mercure Hotel Hamburg

Ich will wieder zurück- Nein, nicht wegen dem Wetter (das war nicht so prickelnd), sondern einfach wegen der Atmosphäre, den Leuten und natürlich dem Essen. Aber noch einmal auf Anfang.

_G0T4916

Letzten Freitag ging es für mich im Rahmen einer Bloggerreise nach Hamburg. Die Stadt im hohen Norden hatte ich das letzte Mal vor 6 Jahren bei einer Interrailreise besucht. Anlass war diesmal ein Foodfotografie Workshop mit der Foodstylistin Maria Brinkop im Kai10 des Mercure Hotels Hamburg City, einer schwimmenden Eventlocation. Mit von der Partie waren auch altbekannte Blogger aus München, wie Chris, Tamara und Petra, aber ich hatte auch die Chance neue Leute kennenzulernen, die aus den unterschiedlichsten Bereichen kamen. Eine bunte Mischung eben! Und genau so bunt, wie die Mischung an Leuten war, gestaltete sich auch die Umsetzung unserer Aufgabe: Die Scholle Finkenwerder ins rechte Licht zu rücken. Der Name kommt übrigens von der nahe gelegenen Elbinsel. Maria brachte eine unsäglich große Auswahl an Tellern, Stoffen, Löffeln etc. mit. Beste Voraussetzungen also, um seiner Kreativität freien Lauf zu lassen.

_G0T4923

m_G0T4924

m_G0T4967

_G0T4937

_G0T4977
Tamara von The Loud Couture
_G0T4926
Die Kreation à la easywriters
_G0T4958
Maria Brinkop

Ich habe wirklich lange überlegt, wie ich die Gestaltung am besten umsetze. Maria gab mir noch den Tipp ein Tuch links neben den Teller zu platzieren. Nachdem der Freund von Tamara so nett war und mir sein 50mm Objektiv lieh (85mm sind doch zu viel für die Vogelperspektive) machte ich mein Foto. Wenn ihr mal durch Instagram unter dem Hashtag #mmh2016 scrollt, könnt ihr die Ergebnisse der anderen sehen. Die Fotos sind komplett unterschiedlich und super kreativ!
_G0T4947  _G0T4966  m_G0T4927

m_G0T4928

m_G0T4920

_G0T4929

m_G0T4931
Petras Kreation

Wer jetzt auch Hunger bekommen hat, kann das Rezept hier auf der Seite des Online Magazins von Mercure zum Nachkochen finden. Jeden Monat werden hier die kulinarischen Highlights der Häuser vorgestellt. Das Rezept der Scholle Finkenwerder habe ich in München schon ausprobiert- es ist wirklich leicht!
Nachdem wir uns dann die Bäuche vollgeschlagen hatten, ging’s zurück ins Mercure Hotel Hamburg Mitte. Die Lage des Hotels war für mich super praktisch, da ich mit dem Zug an-/ & abgereist bin und man mit der S-Bahn in 5 min am Hauptbahnhof ist. Das Zimmer  lag im 9. Stock- mit einem perfekten Blick auf den Fernsehturm bis zur Elbphilharmonie. Im Restaurant Relax gibt’s dazu den ganzen Tag über Snacks und moderne Gerichte in entspanntem Ambiente. Das Angebot haben wir natürlich auch genutzt, denn nachdem wir am Samstag (es hat geschüttet wie aus Eimern) den ganzen Tag im Museum verbracht hatten, wollten wir nur noch was gutes Essen und gemütlich im Zimmer Fußball schauen.

_G0T4990

_G0T4998

m_G0T4999

m_G0T5005

m_G0T5011-2

m_G0T5022

Herzlichen Dank für das schöne Wochenende an das Team von Mercure! 

2 Gedanken zu “Ein kulinarisches Wochenende im Mercure Hotel Hamburg

  1. Liebe Katharina, die Bilder sind ein Traum! Wahnsinn, wie schön die geworden sind. Es war wirklich ein wundervoller Abend in einer ganz tollen Runde. Ich hoffe wir sehen uns bald wieder!

    Liebst,
    Tamara

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *