IMG_1585-2

Unpainted- Digital Art

Wie bestellt und nicht abgeholt. So habe ich mich gefühlt. Um 15 Uhr sollte, laut Einladung, die Pressepreview für die Unpainted Art Fair starten. Kurz nach drei kam ich bei den Mixed Munich Arts an. Die Leute am Eingang waren super freundlich, haben mich gleich begrüßt und mir das knallorange Presseband ums Handgelenk geklebt. „Es gibt dann einen Presserundgang, aber wir warten, bis noch mehr Leute da sind, geh einfach mal rein.“ Die Location, eine 21 Meter hohe Kesselhalle, war perfekt um die digitalen Arbeiten in Szene zu setzen. Ich machte meinen kleinen Rundgang über das relativ überschaubare Areal. Zu diesem Zeitpunkt war aber noch längst nicht alles aufgebaut. Das hat mich etwas geärgert, denn ich kam ja extra zum Pressetermin, um alles abzufotografieren, aber es fehlte die Hälfte. Aber es sollte ja den Presserundgang geben. Der dann aber irgendwie nicht zu Stande kam. Und keiner wußte genau Bescheid. Zwei Stunden später zum offiziellen Start der Vernissage war noch immer nicht alles komplett aufgebaut. Das Ganze machte auf mich einen etwas unorganisierten Eindruck. Nichtsdestotrotz konnte ich aber die Zeit nutzen, um mich mit ein paar Künstlern zu unterhalten.
Eine Arbeit die besonders herausstach war von der Berliner Künstlerin Susanne Rottenbacher. Diese Arbeit fügte sich perfekt in den Raum und war ein richtiger Eyecatcher. Sie arbeitet mit Acrylglas in dem sich lange LED-Schläuche befinden. Zwei Jahre lang recherchierte sie, bis sie endlich die passenden Schläuche in China fand. Das Licht leuchtet weiß, aber durch eine farbliche Beschichtung des Glases leuchten die Glasbögen bunt und verändern ihre Farbe, je nach Standpunkt.

IMG_1585-2

IMG_1586-2

IMG_1589-2

IMG_1594-2

Wann wird ein Ereignis einschlagend? Diese Frage stellte sich die in Berlin lebende Istanbuler Künstlerin Ekin ONAT. Sie analysierte zwei Ereignisse die in der Türkei fast zum selben Zeitpunkt stattfanden und auf Twitter diskutiert wurden.
In einem türkischen Dorf sollte eine arrangierte Hochzeit stattfinden. Die Tochter willigte nicht ein und wurde daraufhin von ihrem Vater getötet. In der Twitteranalyse ist zu sehen, dass kaum darüber gesprochen wurde:
IMG_1616-2Kurz darauf wurde eine Frau in der schillerndsten und schönste Straße Istanbuls vergewaltigt. Wie konnte das geschehen? Auf Twitter brach ein wahrer Sturm aus. Wann wird ein Ereignis diskutabel? Warum interessieren sich Tausende für ein Ereignis, für das andere aber nicht, obwohl die Gewalt genauso tiefschürfend ist?

IMG_1615-2

IMG_1595-2 IMG_1601-2

Ein wahrer Andreas Gursky-Fan war auch dabei. Florian Freier nahm das Bild „Bahrain 1“ des zeitgenössischen Fotografen zum Vorbild und erstellte in Anlehnung daran sein eigenes Kunstwerk, sponsored by Google. Denn dazu bediente er sich an Google Earth Bildern, die er mittels Photoshop zusammenfügte. Genannt hat er diese Montage „The Eye of God- (Google Earth Remix).
IMG_1603-2 IMG_1604-2 IMG_1606-2   IMG_1617-2

Die Unpainted bietet eine Plattform für eine neue Kunstform- der digitalen Kunst. Einige Kunstwerke stachen hervor, die Anzahl an kreativen Ideen blieb aber relativ überschaubar. Auch den Preis von 13 Euro pro Ticket finde ich persönlich ein bisschen zu viel. Wer sich aber für dieses Thema interessiert, sollte unbedingt hingehen.

UNPAINTED LAB 3.0 MÜNCHEN                         Öffnungszeiten:
18.-21. Februar 2016                                                 Freitag, 19. Februar 2016, 12-21 Uhr
@MixedMunichArts                                                 Samstag, 20. Februar 2016, 12-1 Uhr
Katharina-von-Bora-Straße 8a                             Sonntag, 21. Februar 2016, 12-18 Uhr
80333 München

 

2 Gedanken zu “Unpainted- Digital Art

  1. Vielen Dank für Ihren Besuch gestern bei UNPAINTED lab 3.0. Es freut uns, dass Sie die Zeit genutzt haben, um Ihren Presserundgang selbst in die Hand zu nehmen. 😉 Unsere Messe ist privatfinanziert und wir versuchen die Organisation auch im Sinne der ausstellenden Künstler schlank zu halten. Deshalb kann es wie am ersten Tag zu ein paar Startschwierigkeiten kommen. Am Abend stand aber wie geplant alles und wir hatten eine tolle Vernissage. Vielleicht schauen Sie nochmal vorbei und sehen sich die restlichen Arbeiten an? Wir würden uns freuen.

    1. Lieber Bernhard,
      ja ich konnte die Zeit nutzen um ein paar interessante Gespräche mit den Künstlern zu führen, das hat mich sehr gefreut. Danke für deine Einladung, aber dieses Wochenende ist ein großer Familienbesuch bei mir, deshalb war ich unteranderem auch schon so früh da 😉 ich wünsche euch noch ein erfolgreiches Wochenende! Ich habe gehört gestern war ja ganz viel los!

      Liebe Grüße,
      Katharina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *