01_LeBaiser
Robert Doisneau
Le Baiser de l’Hôtel de Ville 
Paris, 1950
© Atelier Robert Doisneau, 2016

Paris, mon amour – Robert Doisneau

 „Meine Fotos gefallen den Leuten, weil sie darin wiedererkennen, was sie sehen würden, wenn sie aufhören würden sich abzuhetzen. Wenn sie sich Zeit nehmen würden, um die Stadt zu genießen…“
– Robert Doisneau

Nur wenige Fotografen sind mit einem einzigen Bild weltweit berühmt geworden. „Le Baiser de l’Hôtel de Ville“ ist ein solches Bild. Wegen diesem Bild habe ich auch die derzeitige Ausstellung zu Robert Doisneau (1912–1994) in Berlin besucht. Im März 1950 hat er es vor einem Pariser Straßencafé in der Rue de Tivoli aufgenommen. Das Bild des sich küssenden Paares war eine Auftragsarbeit des Magazins LIFE.  Es wurde zum Sinnbild von Paris als „Stadt der Liebe“ und zählt damit zu den Ikonen der Fotografie. Doisneaus Œuvre ist allerdings weitaus tiefer und komplexer. Es umfasst rund 350.000 Fotografien, darunter Aufnahmen, die professionelles Handwerk sind, und solche, die die Kraft und Ausstrahlung eines künstlerischen Solitärs haben. Als Bildjournalist arbeitet er für die großen Magazine wie Vogue, Paris Match, Le Point und LIFE. Seine berühmtesten Bilder entstehen in der Mitte des letzten Jahrhunderts bei Streifzügen durch die französische Großstadt. In der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts zählt Paris zu den führenden Kunstmetropolen der Welt. Die Stadt ist Anziehungspunkt für Künstler aller Nationen. Das Leben dort ist vielgesichtig – ein ideales Umfeld, um es in Momentaufnahmen festzuhalten.
In seiner freien Zeit durchstreift er mit seiner Rolleiflex das Zentrum und die Randgebiete von Paris. Doisneau geht es um die Atmosphäre selbst. Er fotografiert Häuserfronten, Innenräume, Quais, spielende Kinder, Passanten, Hochzeitspaare und Augenblicke, die oft eine sentimentale Geschichte kondensieren. Bis heute steht Robert Doisneau für das, was „humanistische Fotografie“ genannt wird: Eine Fotografie, die sich den Menschen in ihrem Alltag zuwendet.

Adresse:
Martin-Gropius-Bau
Niederkirchnerstraße 7
10963 Berlin

Öffnungszeiten:
Mittwoch-Montag: 10 – 19 Uhr
Dienstag geschlossen, an den Feiertagen geöffnet

03_hommages.jpg Robert Doisneau Hommages respectueux, 1952 © Atelier Robert Doisneau, 2016
Hommages respectueux, 1952 © Atelier Robert Doisneau, 2016
02_valse.jpg Robert Doisneau La derniËre valse du 14 juillet, 1949 © Atelier Robert Doisneau, 2016
La dernière valse du 14 juillet, 1949 © Atelier Robert Doisneau, 2016
04_Anita.jpg Robert Doisneau Mademoiselle Anita, 1951 © Atelier Robert Doisneau, 2016
Mademoiselle Anita, 1951 © Atelier Robert Doisneau, 2016
05_LaMariee.jpg Robert Doisneau La mariÈe chez GÈgËne, 1946 © Atelier Robert Doisneau, 2016
La mariée chez Gégène, 1946 © Atelier Robert Doisneau, 2016
01_LeBaiser Robert Doisneau Le Baiser de l’Hôtel de Ville Paris, 1950 © Atelier Robert Doisneau, 2016
Le Baiser de l’Hôtel de Ville Paris, 1950 © Atelier Robert Doisneau, 2016

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *