Sophia's Flanksteak

Restauranttipps zum Valentinstag

*Werbung, unbeauftragt | Redaktioneller Beitrag

Wo kann man in München einen unvergesslichen Abend zu zweit verbringen? Für ein romantisches Dinner zu zweit müssen viele Faktoren stimmen. Das Ambiente sollte elegant und ruhig sein, das Personal freundlich und das Essen exquisit. Zum Valentinstag habe ich euch meine liebsten Restaurants zusammengestellt:

Acetaia:

Das Acetaia muss man erst einmal finden. Im edlen Jugendstil-Ambiente mit Mosaikboden und Glasfront genießt man hier ein Stück italienische Lebensfreude. Die Menükarte bietet eine Kombination von klassischen italienischen Speisen sowie eine exklusive Weinauswahl von besten Weingütern aus den verschiedensten Weinanbaugebieten, die sich von Piemont bis Sizilien erstrecken. Zum Valentinstag gibt es ein 3-gängiges Menü für 85€ (ohne Weinbegleitung).

10628421_1601875586696233_3105790447511067377_n
© Acetaia

Aubergine:

Nur das Feinste gibt es im Auberginge, das Sternerestaurant im Hotel Vierjahreszeiten Starnberg. Elegantes Ambiente, hervorragendes Essen – was will man mehr für den Tag der Liebe? Einen ausführlichen Testbericht habe ich HIER schon einmal geschrieben. Im Oliv’s nebenan gibt es ein festliches Valentinstag-Menü für nur 42,50€.

Vier Jahreszeiten Hotel Starnberg - Y!PE 關於德國生活與旅遊的社群媒體
© Hotel Vier Jahreszeiten Starnberg

Le Refuge:

Im Herzen Schwabings, versteckt in einer Seitengasse, befindet sich das Le Refuge. Die Standardkarte ist übersichtlich: neben  französischen Traditionsgerichten stoßen weitere Spezialitäten ins kulinarische Herz der Provence: für Vegetarier der Tian, ein Gemüsegratin, das nach seiner Auflaufform benannt ist, Freitags La Bouillabaisse, die bekannte Fischsuppe aus Marseille und der Sonntagsleckerbissen La Daube à la Provençale – feinstes, lange im Rotwein geschmortes Rinder-Ragout. Nicht nur das Essen ist französisch, sondern auch das Personal – stets mit einem Lächeln im Gesicht und französischer Herzlichkeit.

IMG_2394
© Le Refuge
DSC01995
© Le Refuge

Rocca Riviera:

Wenige Zutaten, dafür aber hervorragend zubereitet. Das ist das Konzept der italienisch-französischen Küche im Rocca Rivieria. Das Restaurant am Wittelsbacherplatz besticht durch ein designvolles Interieur, das von den Architekten Hildmann Wilke entworfen wurde. Zu Essen gibt es Klassiker aus der mediterranen Küche. Da zum Valentinstag à la carte gegessen werden kann, empfehle ich euch den Loup de Mer. Fleischliebhaber kommen mit einem Limousin Côte de Veau Kalbskotelette mit gegrilttem Trevisiano Radicchio voll auf ihre Kosten.

Cote-de-veau-rocca-riviera

Rocca-Riviera

Sophia’s:

Exzellente Küche mit exotischen Einflüssen bietet das Sophia’s im Charles Hotel, gleich beim Alten Botanischen Garten. Mit dem TasteTwelve-Buch (12 Restaurantgutscheine, bei denen man zu zweit Essen geht und nur einer muss sein Hauptgericht zahlen) habe ich es das erste Mal getestet und war restlos begeistert! Das Ambiente ist gemütlich, aber dennoch elegant. Der Küchenchef interpretiert Foodtrends aus New York, London und Paris und schafft so seine ganz eigenen genussvollen Kreationen. Natürlich gibt es für den Tag der Liebe auch ein eigenes Menü: 4 Gänge inkl. Champagnercocktail für 69€.

Sophia's Dessert
© Sophia’s Restaurant
Sophia's Flanksteak
© Sophia’s Restaurant, Flanksteak
Sophia's Restaurant 2
© Sophia’s Restaurant

Osteria Italiana:

Nein, nicht die L’Osteria mit ihren riesigen Pizzen ist gemeint. Das gibt es hier nicht! Die Osteria Italiana in der Schellingstraße zeichnet sich durch gehobene, traditionelle italienische Küche aus. Sehr empfehlenswert ist der Lammrücken mit Kräutern. Auf keinen Fall solltet ihr die Zabaione auslassen! Die beste in München. Wird direkt am Tisch über einer Gasflamme aufgeschäumt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *