Kulturherbst – Das solltet ihr nicht verpassen!

Es ist wieder Kulturherbst in München und das heißt: Jede Menge verschiedener Veranstaltungen finden statt. Hier meine Tipps für euch:

1. Residenzwoche

Bis zum 21. Oktober könnt ihr die Residenz ganz neu erleben. 120 Themenführungen geben verschiedenste Einblicke hinter die Kulissen und erzählen Geschichten rund um die Räumlichkeiten der Residenz. Besonderes Highlight dieses Jahr: Der wiedereröffnete Königsbau, der 10 Jahre lang saniert und restauriert wird. Während der Residenzwoche finden auch Konzerte in den historischen Räumlichkeiten statt, natürlich mit authentischer Musik.

2. HIGHLIGHTS – Internationale Kunstmesse

Mit Kunstwerken höchster Qualität untermauert die HIGHLIGHTS zum neunten Mal ihren Ruf als Deutschlands schönste und anspruchsvollste Messe. Die Aussteller zeigen Porzellan, Skulptur, Fotografie, Schmuck, Möbel und Malerei. Vor allem viele Werke von Alfons Walde, einem ziemlich beliebten Künstler unter den regionalen Sammlern, sind zu sehen. Um zur Auflösung meiner Story-Umfrage zu kommen: Der Preis des Aufstiegs von Walde liegt bei über 1. Mio Euro. Bis 21. Oktober könnt ihr die Messe in der Residenz (Seite Hofgarten) noch besuchen.

Galerie Roebbig
Otto Piene
Alfons Walde

3. Paper Positions Munich

Die Paper Positions Munich ist eine Kunstmesse, die sich auf Papierarbeiten spezialisiert hat. Hierbei geht es nicht nur um Zeichnungen und Malerei auf Papier, sondern um alle möglichen Kunstformen auf Papier, wie Skulpturen, Collagen, Fotografie und vieles mehr. Während der Messe gibt es auch Gespräche, wie zb. am 19. Okt. um 16 Uhr zum Thema: Zeichnung im Zeitalter ihrer digitalen Reproduzierbarkeit. Eine sehr abwechslungsreiche und kreative Messe, die ihr noch bis zum 21. Oktober in der Alten Bayerischen Staatsbank besuchen könnt.

Günther Uecker -Galerie Wilmsen Rheineck
Galerie Wilmsen Rheineck
Feldbuschwiesnerrudolph Galerie Berlin
Ulrike Michaelis

4. Kunst- und Antiquitätenmesse

Deutschlands älteste regionale Kunstmesse findet dieses Jahr bis zum 21. Oktober in der kleinen Olympiahalle statt. Mehr als 5000 Exponate von der Antike über die klassische Moderne bis zur zeitgenössischen Kunst bieten dem Besucher ein spannendes Programm. Wunderschöne Unikate und Sammlerstücke laden zum Entdecken ein.

5. Lange Nacht der Museen

Am 20. Oktober öffnen die Museen Münchens ihre Türen für Nachtschwärmer. Beim vielfältigen Programm findet jeder eine Veranstaltung für sich. Im Münchner Künstlerhaus kann man z. B.: eine Einführung in die Lithographie mitmachen, im Münchner Feuerwehrmuseum ein Shooting in Feuerwerklamotten machen, im Deutschen Jagd- und Fischereimuseum einem Jagdhornkonzert zuhören, im Botanischen Garten Kürbisfratzen ansehen, oder einen Crashkurs zu zeitgenössischer Kunst im Haus der Kunst mitmachen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.